http://einkaufsfreude.net/

Bernstein der Edelstein

 

 

Bernstein

 

  Erfahren Sie mehr über Bernstein und seine Qualitätsmerkmale

 

Bernstein

Der „von der Sonne geformete“ Edelstein

 

 

Überblick

Namensgebung
Der deutsche Name Bernstein stammt aus dem Niederdeutschen und bedeutet so viel wie brennender Stein, was auf die Brennbarkeit des Edelsteins deutet.
Mineralgruppe
Der Bernstein ist ein sogenannter fossilien Harz.
Farbe
Bernstein existiert in den Farben Gelb, Gold, Orange, Rotbraun und Weiß.
Schliff
Für Schmuckstücke wird der Bernstein meist zu einem Cabochon oder zu Perlen geschliffen.
Besonderheit
Manche Bernsteine enthalten Einschlüsse mit Insekten oder anderen Fossilien. Diese gelten als besonders begehrt.

 

Qualitätsfaktoren

Farbe
Eine rötliche Farbe ist am begehrtesten, direkt danach folgt auf der Beliebtheitsskala ein warmer Goldton.
Mit Hilfe von künstlicher Behandlung kann die Farbe von Bernstein zu einem hellen Gelbgrün geändert werden.
Reinheit
Bernsteine mit interessanten Einschlüssen von Insekten oder anderen Fossilien sind wertvoller als Steine ohne Einschlüsse.
Karat

Die Karatzahl gibt das Gewicht eines Edelsteins an. Dabei gilt je schwerer ein Edelstein, umso wertvoller ist er. Der Bernstein ist jedoch von Natur aus ein sehr leichter Edelstein. Ein Karat (ct) wiegt in etwa 0,2 Gramm.

Schliff
Bernstein wird gerne zum Cabochonschliff oder zu Perlen verarbeitet.

Die Reinheit – hohe Transparenz oder Einschlüsse von Pflanzen und Insekten?

Eine hohe Transparenz spricht für eine gute Qualität, allerdings gibt es eine Ausnahme von dieser Regel. Befinden sich im Bernstein interessante Einschlüsse von Pflanzen oder Insekten, so erhöht sich sein Preis auf signifikante Weise.
Für Wissenschaftler sind Exemplare, die Fossilien enthalten, von unschätzbarem Wert, da sie ihnen Einblick in eine längst vergangene Zeit gewähren.
Die Reinheit von Bernstein kann durch behutsames Erhitzen verbessert werden. Allerdings können auf diese Weise kleine Sprünge und Risse entstehen.
Der Schliff orientiert sich meist an der Rohform des Edelsteins – nur die Oberfläche wird geglättet. Daneben wird Bernstein auch zu Cabochons oder Kugeln geschliffen und in sehr seltenen Fällen facettiert.

Besondere Bernsteine

1716 schenkte der preußische König Friedrich I. dem russischen Zaren Peter dem Großen ein Bernsteinzimmer. Der Raum wurde mit Wandverkleidungen und Möbeln aus Bernstein verziert. Insgesammt wurden 6 Tonnen Bernstein verarbeitet.

Besondere Anlässe

Geburtsstein
Der Bernstein wird keinem Monat zugeordnet. Er wird jedoch mit dem Sternzeichen des Stiers assoziiert.

Vorkommen des Bernsteins

Eines der ältesten Bernstein Fundorte ist Myanmar. Es existieren jedoch viele weitere wichtige Fundorte in Mexiko, der Dominikanischen Republik, Polen und Russland.

Check Also

Zirkonia der Edelstein

      Zirkonia Zirkonia ist eine äußerst preisgünstige Alternative zu Diamanten.     Zirkonia Die …

http://einkaufsfreude.net/